Lenkerkorb

Lenkerkörbe sind ideal, um den kleinen Einkauf sicher verstaut nach Hause zu bringen. Ein Lenkerkorb kann auch auf einer Radtour leichtere, kleinere Dinge, wie eine Regenjacke, Routenkarten und so weiter aufnehmen, welche man sofort bei der Hand haben möchte, ohne erst das Bike abstellen und in den hinteren Gepäcktaschen danach suchen zu müssen. Lenkerkörbe gibt es von namhaften Herstellern in sehr unterschiedlichen Ausführungen. So ist für jeden Bedarf der richtige Korb schnell gefunden. So gibt es beispielsweise Lenkerkörbe für die Festmontage, die auch für Federgabeln mit großem Federweg geeignet sind. Oft ist der Korb in der Höhe verstellbar. Es gibt aber nicht nur Lenkerkörbe zur Festmontage. Man kann auch solche erwerben, die jederzeit abnehmbar sind. Diese Lenkerkörbe haben den Vorteil, dass man sie beim Einkaufen bei sich tragen und danach problemlos wieder am Lenker befestigen kann. Zu Hause angekommen kann man den Lenkerkorb einfach und bequem wieder abnehmen und zusammen mit dem Einkauf darin in die Wohnung tragen. Beim Kauf eines Lenkerkorbes sollte man wie immer auf Qualität achten. Wählt man einen abnehmbaren Lenkerkorb, dann sollte man darauf achten, dass die Griffe des Korbes gut in der Hand liegen. Ein stabiler Rahmen des Korbes sollte ein wichtiger Gesichtspunkt für die Auswahl sein. Auch auf die Robustheit und Haltbarkeit des Materials sollte geachtet werden. Die Materialien für Lenkerkörbe sind sehr unterschiedlich. In letzter Zeit setzen die Hersteller dabei verstärkt auf engmaschigen Stahl oder Kunststoff. Diese Werkstoffe haben den Vorteil, dass die Lenkerkörbe wetterfest sind. Es gibt aber auch Lenkerkörbe aus Weidenkorb, die mitunter etwas nostalgisch wirken, aber auch in formschönem Design daherkommen können. Beim Kauf eines Lenkerkorbes sollten auch ästhetische Gründe nicht zu kurz kommen. Denn an einem ansprechenden City-Damenrad zum Beispiel ergibt ein zu ihm passender Lenkerkorb ein in sich stimmiges, sehr ansprechendes Gesamtbild.