DT Swiss

Mit Standorten in der ganzen Welt ist der Fahrradkomponentenhersteller DT Swiss international bekannt. In der Schweiz, Frankreich, den USA und Taiwan werden die hochwertigen Parts für Ihr Bike hergestellt und erfreuen sich großer Beliebtheit. Im Sortiment hat DT Swiss alles von Felgen, über Bremsbeläge bis hin zu Laufrädern. DT Swiss ist in der Hand von drei Schweizern: Maurizio D’Alberto, Frank Böckmann und Marco Zingg, welche die Firma seit 1994 leiten und seitdem renommierte Produktlinien eingeführt haben. Besonders beliebt ist der Hersteller für seine rostfreien Velospeichen. In diesem Segment ist DT Swiss weltweit marktführend. Im Jahr 2001 hat DT Swiss seine ersten Dämpfer für Full Suspension Bikes auf den Markt gebracht. Diese sind vor allem wegen ihres niedrigen Gewichts und der guten Verarbeitung sehr beliebt. Die Karbon-Dämpfer bringen nur 165 Gramm auf die Waage. Seit 2003 kann sich DT Swiss auf die Fahne schreiben, die erste Firma zu sein, die alle Komponenten eines Laufrades, dass bedeutet Naben, Felgen, Speichen und Nippel, in eigener Produktion herstellt. Im Jahr 2007 hat DT Swiss mit dem Beginn der eigenen Karbonproduktion einen neuen Meilenstein gelegt. DT Swiss produziert seine Komponenten für viele Bereiche des Radfahrens. Unter Mountainbikern, Rennfahrern, aber auch Fahrern von Elektrofahrrädern hat die Firma einen guten Ruf. Bei E-Bikes werden vor allem die Felgen und Scheibenbremsen oder Schnellspanner gerne eingesetzt. Zudem ist DT Swiss für seinen guten Service renommiert, der Radfahrern weltweit bei Produktproblemen zur Seite steht. In den meisten Ländern, in denen die Komponenten vertrieben werden, besitzt der Hersteller auch einen Service-Standort. Zu den Teams und Fahrern, die von DT Swiss gesponsert werden, gehören unter anderem Scott Project 11, Scott Swisspower Racing, Yeti Factory Team, Roger Rinderknecht, Richie Schley, Carlo Dieckmann sowie viele weitere renommierte Radprofis.

Kommentare sind geschlossen.