Bosch Pedelec

Mit dem Bosch Pedelec intelligente Elektromobilität erleben

Das Bosch Pedelec folgt einem Trend, der Anfang der 90er Jahre mit der Konstruktion der ersten Prototypen begann und seither besonders in Asien immer mehr Auftrieb erhält. Auch in Europa erfreut sich dieser noch relativ junge Trend mehr und mehr an Beliebtheit. Die Einführung der europäischen Norm für Pedelecs zu Anfang des Jahres 2009 soll die Einhaltung sicherheitstechnischer Regulationen und Vorgaben zur Herstellung der Pedelecs gewährleisten.
Bosch Pedelec

Merkmale des Bosch Pedelecs

In seiner Bauart unterscheidet sich ein Bosch Pedelec nicht wesentlich von anderen Modellen seiner Art. Das Besondere an dieser Art von E-Bikes ist der elektrische Tretlagermotor der international renommierten Marke Bosch, dessen antriebsstarker Akkumulator dem Pedalieren ein wenig nachhilft. Fahrrad fahren wird durch die Fahrerunterstützung beim Bosch Pedelec zu einem hochmodernen und komfortablen Vergnügen. Sensoren für Fahrgeschwindigkeit, Trittkraft und Kurbeldrehzahl ermitteln den jeweiligen Bedarf für die individuelle Motorunterstützung. Über ein nutzerfreundliches Display können die gewünschten elektronischen Einstellungen sowie die Fahrerunterstützung gesteuert und dabei zugleich der Batterieladestand überprüft werden. Der Motor schaltet sich aus, sobald der Fahrer unter der Fahrt zu treten aufhört.
Besonderen Wert legt der Hersteller auf die tief liegende Anbringung des Antriebs sowie ein möglichst geringes Gewicht aller Elemente, damit auch anspruchsvolle Etappen stressfrei bewältigt werden können. Für ihn komplettiert die qualitativ hochwertige, radspezifische Ausstattung des Bosch Pedelecs mit Shimano XT Komponenten, hydraulischen Magura-Bremsen, Gepäckträger, der verkehrssicheren Beleuchtung mit LED-Scheinwerfern und Standlicht, der schlagfesten Lackierung des Aluminium-Rahmens oder auch Aluminium-Felgen und Kunststoff-Schutzblechen das Standard-Paket. Die Ladezeit der mitgelieferten Lithium-Ionen-Batterie beträgt mit dem 220-Volt-Ladegerät circa zweieinhalb Stunden bei einer Lebensdauer von etwa 700 Ladezyklen. Viele Hersteller verwenden übrigens aufgrund ihrer Haltbarkeit und Sicherheit verstärkt Lithium-Ionen-Akkumulatoren. Der Energieinhalt des rund 22 Kilo schweren Bosch Pedelec beträgt des Weiteren 250 Watt.
Eine wichtige Rolle spielt dazu die Federung der Bosch Pedelecs. Ein gefedertes Pedelec bietet insgesamt eine größere Sicherheit und mehr Komfort für seinen Fahrer. Unter Umständen kann dies auch für einen schnelleren Antrieb sorgen. Grund hierfür ist der erhöhte Anteil bei Antriebsbelastung oder Hinterradmotor, der bei Pedelecs wirkt. Im Gegensatz zu normalen Fahrrädern bringen Gabelfederung und die gefederte Sattelstütze mehr Komfort mit ins Spiel.

Steuerfunktionen des Motors

Die Motorsteuerung erfolgt beim Bosch Pedelec abhängig vom Modell über verschiedene Sensoren und Signale auf die folgenden Arten: über die Kraftsteuerungmittels einer Drehbewegungserkennung via einer Schiebe- und Anfahrhilfe. Durch eine elektronische und mechanische Messung bei Bosch Pedelecs kann der Motor entweder ein- und ausgeschaltet oder mithilfe einer Steuerfunktion stufenlos geregelt werden. Die Motorsteuerung berechnet im Rahmen der überspielten Sensordaten die eingespeiste Leistung je nach gewähltem Unterstützungsgrad. Bei der ersten Variante leistet der Motor einen einstellbaren Prozentsatz zu der vom Fahrer erbrachten Leistung. Alternativ sendet ein Kraftsensor an Pedalen, Kette, Tretkurbel oder am Rad ein Signal zur Messung von Drehmoment oder Kraft. Die Tretgeschwindigkeit wird dabei über das Signal eines Umdrehungszählers oder Schwellenwertschalters an der Kurbel oder anderer Stelle gemessen. Mittels einer Schiebe- oder Anfahrhilfe schließlich lässt die Motorunterstützung das Bosch Pedelec rollen, ohne dass der Fahrer pedalieren oder selbst schieben muss. So macht alles noch ein wenig mehr Spaß.

Einsatzgebiete des Bosch Pedelecs

Das Bosch Pedelec fährt längst allen bösen Zungen, die Pedelecs Nichtstun hinterher sagen, davon. Die verschiedenen Bauarten beweisen, wie vielfältig es sich einsetzen lässt, und präsentieren eine Antwort auf die unterschiedlichsten Ansprüche und Bedürfnisse:

  • City-Pedelec
  • Business Pedelec
  • E asyPedelec
  • Falt-Pedelec
  • Holland-Pedelec
  • Touren-Pedelec
  • Familien-Pedelec
  • Tandem-Pedelec
  • Sport-Pedelec
  • Wellness-Pedelec
  • Reha-Pedelec
  • Lasten-Pedelec

In Alltag und Freizeit, auf Reisen, aber auch bei Sport und Rehabilitation möchten Männer, Frauen und Kinder dieses universale Transport- und Trainingsmittel, das als elektrisch betriebenes Fahrrad keine Straßenzulassung benötigt, nicht mehr missen. Das Pedelec zieht also eine immer größer werdende Fangemeinde an.

Ein Beitrag für Bosch Pedelec

  1. Norbert Schulte - Holtey 31. Juli 2012 um 15:55 #

    Ich suche verzweifelt ein Pedelec – Damenrad mit “ Anfahrtshilfe oder Schiebehilfe oder Daumenregler „.

    Internet unter diesen Stichworten – Ergebnis gleich null!

    Frage: In welchen Pedelecs werden ihre Heinzmann Anfahrtshilfe eingebaut? Leider wird kein Wort im Werbetext darüber geschrieben? Warum eigentlich nicht? Wäre doch eine wichtige Aussage!

    Ich wollte einer älteren Dame ein neues Pedelec kaufen, da sie mit ihrem jetzigen Pedelec überfordert ist ( z.B. Anfahren und das Gefährt schieben etc. ) und leider nicht umrüstbar ist ( Alu Touring von Sachs )

    Ich würde mich auch über eine “ erweiterte Liste “ freuen, damit ich eine größere Auswahl hätte.

    Mit freundlichen Grüßen

    Norbert Schulte – Holtey